Inspiration Wabi

Axel Vervoordt

Inspiration Wabi


Fotos: Laziz Hamani u. Michael Paul
Mitarbeit: Tatsuro Miki
231 S., m. 350 Farbfotos., 28 cm 
Jacoby & Stuart 2013
Geb. 68.00 EUR


Das gerade neu aufgelegte Buch des belgischen Inneneinrichters Axel Vervoordt zeigt Wohn-Orte, bei deren Gestaltung er vor allem eines im Sinn hatte: eine Harmonie zwischen West und Ost, zwischen Alt und Neu. Seit den 1970er-Jahren ist Vervoordt immer wieder nach Asien gereist und hat sich von buddhistischer Kunst und Architektur inspirieren lassen. Gemeinsam mit dem japanischen Architekten Tatsuro Miki hat er die gezeigten Wohnräume gestaltet. Ihr Konzept haben die beiden Gestalter "Wabi" getauft.       Der aus dem Japanischen stammende Begriff bezeichnet Dinge, die in einem ganz einfachen, natürlichen Zustand sind. Aus dem Zen-Buddhismus stammt das damit verwandte philosophisch-ästhetische Konzept.

In seiner Einleitung erläutert Vervoordt seine Herangehensweise, zu jedem Gestaltungs-beispiel gibt es einen kurzen Text, der den Geist des Ortes und die Gestaltungsideen in Worte fasst. Die Fotografien von Laziz Hamani lassen den Betrachter die Schönheit und Natürlichkeit der Orte erleben und in die "Wabi- Atmosphäre" eintauchen.